IZ: 201119.3 Norderwöhrden: Unfall unter Alkoholeinfluss

Am Mittwochabend ist in Norderwöhrden ein Autofahrer von der Straße abgekommen und verunfallt. Wie sich herausstellte, war der Mann nicht nüchtern. Er musste sich der Entnahme einer Blutprobe stellen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Dithmarscher in einem Volkswagen auf der Landesstraße 153 in Richtung Wesselburen unterwegs. Etwa 100 Meter hinter der Einmündung zum Kastanienweg kam der Caddy ins Schleudern, drehte sich und geriet nach rechts auf die Bankette. Hier kollidierte der Wagen mit einem Wall und dem Zaun einer angrenzenden Weide und kippte anschließend auf die Seite. Der unverletzte Insasse zeigte laut einer Zeugin kein großes Interesse am Erscheinen der Polizei zur Unfallaufnahme. Grund hierfür könnte der Umstand gewesen sein, dass der 36-Jährige eigenen Angaben zufolge vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert hatte. Weil es ihm nicht gelang, einen Atemalkoholtest zu absolvieren, ordneten die Einsatzkräfte die Entnahme einer Blutprobe an. Der Beschuldigte wird sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke verantworten müssen.

Der Schaden an dem Unfallwagen dürfte sich auf etwa 2.500 Euro belaufen, an dem Zaun dürften Reparaturkosten in Höhe von etwa 500 Euro fällig werden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07