Itzehoe: Ziemlich dreiste Masche

Am Mittwochvormittag hat eine unbekannte Person der Kundin eines Geschäftes in der Itzehoer Innenstadt auf ziemlich dreiste Weise das Portemonnaie entwendet – sie schnitt eine Tasche auf und stahl die Geldbörse.

Gegen 11.15 Uhr betrat die Geschädigte den TEDI-Markt in der Feldschmiede. Währenddessen hielt sie einen Leinenbeutel in der Hand, in dem sich das Portemonnaie der 81-Jährigen befand. Im Eingangsbereich bückte sich die Seniorin nach einem Einkaufskorb, als eine Frau sie plötzlich anstieß. Die Rentnerin hielt den Rempler für ein Versehen und erledigte ihren Einkauf. An der Kasse bemerkte sie dann, dass vermutlich die unbekannte Dame ihren Beutel seitlich aufgeschnitten und die Geldbörse entnommen hatte. Die Mitarbeiter des Geschäftes konnten zu dem Vorfall keine Angaben machen, der Geschädigten selbst war eine Beschreibung der Verdächtigen nicht möglich.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei erneut vor Dieben, die sich ihre zumeist älteren Opfer gern in Märkten suchen. Kunden sollten stets gut auf ihr Portemonnaies achten, insbesondere dann, wenn es zu Kontakten mit anderen vermeintlich Einkaufenden kommt. Denn diese haben nicht nur Gutes im Sinn und entwickeln immer wieder neue Maschen, um Menschen zu bestehlen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07