IZ: 201026.9 Glückstadt: Festnahme nach Fahrzeugbränden

In der Nacht zum Samstag ist es in Glückstadt und in der Engelbrechtschen Wildnis zu zwei Brandstiftungen an Fahrzeugen und zu einer Sachbeschädigung an einer Hecke gekommen. An einem der Tatorte gelang es der Polizei, den für die Feuer Verantwortlichen festzunehmen. Bei ihm handelt es sich um einen 38-Jährigen.

Zwischen 01.00 Uhr und 01.50 Uhr gerieten in der Pentzstraße und in der Bahnhofstraße ein BMW und ein Hyundai in Brand, offensichtlich infolge von Brandstiftungen. Aufgrund des schnellen Einschreitens der Freiwilligen Feuerwehr hielten sich die an den Fahrzeugen durch das Feuer entstandenen Schäden in Grenzen. Auf der Anfahrt zu dem Brandort am Bahnhof machte eine Streife in der Grillchaussee in der Engelbrechtschen Wildnis einen beginnenden Heckenbrand und eine in Richtung Herzhorn flüchtende Person aus. Die Beamten stoppten den Mann, bei dem es sich um einen 38-Jährigen aus dem Kreis Steinburg handelte. Er gab an, mit den Bränden nichts zu tun zu haben. Der Aussage schenkten die Polizisten keinen Glauben, denn bei sich hatte der Tatverdächtige Beweismittel, die anderes vermuten ließen.

Ob der Beschuldigte auch für das Ausbrennen eines Fahrzeugs des Herstellers Ford auf einem Acker in Sommerland in derselben Nacht verantwortlich ist, bleibt zu klären. Zeugen, die in letztgenannter Sache oder im Zusammenhang mit den übrigen Taten Hinweise geben können, sollten sich mit der Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821 / 6020 in Verbindung setzen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07