Itzehoe: Zeugen nach Raubtat gesucht

Am Samstagabend haben zwei Radfahrer in Itzehoe einer Frau das Portemonnaie geraubt. Sie flüchteten in Richtung des Planschbeckens, die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Um 18.15 Uhr war die Geschädigte auf einem Fahrrad auf der Poelstraße in Richtung der Adolf-Rohde-Straße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 18 überholten zwei andere Radler die Dame und bremsten sie aus. Die Itzehoerin kam dabei zu Fall und stellte fest, als sie wieder auf den Füßen stand, dass einer der Unbekannten ihr das Portemonnaie abgenommen hatte. Als ein schwarzer VW Polo an dem Ort des Geschehens vorbeifuhr, ergriffen die Täter mitsamt ihrer Beute die Flucht in Richtung Adolf-Rohde-Straße / Planschbecken. Bei dem Sturz erlitt die 60-Jährige Schmerzen, sie zeigte den Vorfall unverzüglich an.

Laut der Geschädigten war einer der Räuber vermutlich deutsch, 20 bis 22 Jahre alt und 180 cm groß. Er war schlank, besaß ein schmales Gesicht und trug eine helle Jeans, einen dunklen Kapuzenpullover und eine dunkle Jacke. Sein Komplize sprach mit russischem Akzent, war 175 cm groß, schlank, unrasiert und 20 bis 22 Jahre alt. Er war mit einer blauen Jeans, dunklen Handschuhen und einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet. Wer Hinweise zu diesen Personen geben kann, sollte sich bei der Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821 / 6020 melden. Dies gilt ebenfalls für den Autofahrer, der möglicherweise sachdienliche Angaben machen kann.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07