Itzehoe: Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Aktuell treiben Telefonbetrüger in Itzehoe ihr Unwesen. Es haben sich bereits einige Menschen bei der Polizei gemeldet, die Anrufe von Gaunern erhielten, die mit einer unwahren Geschichte an das Geld ihrer Opfer zu gelangen versuchten. Bisher schlugen jedoch alle Versuche fehl.

Bei den Tätern handelt es sich nach derzeitigen Erkenntnissen um Frauen, die vorgeben, die Tochter der oder des Angerufenen zu sein und einen tödlichen Unfall verursacht zu haben. Um eine Gefängnisstrafe abwenden und um Schadenersatz leisten zu können, bräuchten die angeblichen „Kinder“ einen nicht unerheblichen Bargeldbetrag.

Erst in der vergangenen Woche hatten Unbekannte mit dieser Masche Erfolg. Sie setzten eine Frau aus Brunsbüttel massiv unter Druck und erbeuteten von ihr letztlich einen Bargeldbetrag in Höhe von mehreren tausend Euro.

Die Polizei rät dringend, auf keine Geldforderungen am Telefon einzugehen, egal wie wahrheitsgetreu die vorgetragene Geschichte auch klingen mag! Beenden Sie derartige Anrufe sofort und informieren Sie nach Möglichkeit Ihre Angehörigen, insbesondere die älteren. Zumeist sind sie es, die die Betrüger um ihr Vermögen bringen wollen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07

Updated: 16. September 2020 — 14:12