IZ: 200514.4 Meldorf: Mögliche Unfallbeteiligte und Zeugen gesucht

Bereits am Donnerstag der vergangenen Woche, am 7. Mai 2020, hat sich in Meldorf ofenbar ein Unfallgeschehen zugetragen, an das der Betroffene keine Erinnerungen mehr besitzt. Die Polizei sucht daher nach Zeugen oder Unfallbeteiligte, die über das Ereignis Auskunft geben können.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein 68-Jähriger gegen 11.15 Uhr auf dem Geh- und Radweg der Hafenchaussee mit einer Vespa in Richtung der Straße Jungfernstieg unterwegs. In Höhe der Hausnummer 3 stürzte der Mann und fand sich verletzt am Boden wieder. Ob er allein beteiligt zu Fall kam oder ob möglicherweise ein Fahrzeug an dem Geschehen beteiligt war, ist unklar. Der Dithmarscher zog sich bei dem Unglück Verletzungen zu und meldete sich erst später bei der Polizei. Seinen Schilderungen zufolge hat er am Ort des Geschehens mit zwei Personen gesprochen, die aus einem dunkelblauen Wagen gestiegen waren. Zwar hätte der Verletzte einem der beiden Männer seine Personalien mitgeteilt, ob er ebenfalls Daten erhalten hatte, wusste er nicht.

Um das zu rekonstruieren, was vor Ort geschehen ist, bittet die Polizei, dass sich die beiden Männer aus dem Fahrzeug oder aber Zeugen unter der Telefonnummer 04832 / 20350 melden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de