POL-IZ: 200508.2 Hemme: Schwerer Verkehrsunfall

Am heutigen Vormittag hat sich auf der Bundesstraße 5 in Hemme ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen ereignet. Eine Frau erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen, zwei weitere Personen schwere.

Kurz vor 10.00 Uhr war eine Dithmarscherin in einem Opel auf der B 5 aus Richtung Tönning kommend in Richtung Heide unterwegs. Möglicherweise aufgrund eines medizinischen Notfalls geriet die Frau auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier frontal mit einem Skoda, in dem ein Ehepaar aus Sankt Michaelisdonn saß. Im Zuge des Zusammenstoßes wurde die Unfallverursacherin in ihrem Wagen eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Hemme befreit werden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam die 52-Jährige in ein Krankenhaus. Die 70 und 72 Jahre alten Insassen des Skodas zogen sich schwere Verletzungen zu – ein Rettungswagen brachte sie ebenfalls in eine Klinik.

An den beiden Unfallfahrzeugen entstand jeweils Totalschaden.

Neben der Polizei erschien ein Gutachter der Dekra zur Unfallaufnahme vor Ort.

Nach dem Unglück war die B 5 für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de