IZ: 200309.5 Büsum: Geldbörsendiebstahl mit weiteren Folgen

Am Samstag ist eine Frau in Büsum Opfer eines Portemonnaie-Diebstahls geworden. Zwar ließ sie zeitnah ihre Bankkarten sperren, allerdings nicht schnell genug, denn die Täter hoben unverzüglich Bargeld ab.

Gegen 11.30 Uhr hielt sich die Geschädigte als Kundin im Edeka-Markt in der Heider Straße auf. Als sie sich im Bereich des Gemüsestandes befand, entwendete ein Dieb ihr die Geldbörse samt Bankkarten aus der Jackentasche oder aus einem im Einkaufswagen abgelegten Rucksack. Im Anschluss verließ der Unbekannte nach derzeitigen Erkenntnissen kurzfristig den Laden und kehrte kurze Zeit später mit einem Komplizen wieder, um unverzüglich Bargeld an den im Vorraum des Geschäftes aufgestellten Geldautomaten abzuheben. Leider hatte die Bestohlene die dafür erforderlichen Geheimnummern ebenfalls im Portemonnaie hinterlegt. Zwar sperrte sie später ihre Debitkarten, das Abbuchen des Geldes erfolgte jedoch noch zuvor. Insgesamt erbeuteten die Täter einen kleineren vierstelligen Bargeldbetrag vom Konto plus den im Portemonnaie enthaltenen Betrag.

Bei dem Diebes-Duo hat es sich um Männer im Alter von 40 bis 50 Jahren gehandelt. Einer war untersetzt und trug eine schwarze Jacke, ein schwarzes Basecap und braune Schuhe. Sein Komplize besaß einen Bart, hatte eine graue oder grüne Jacke an und trug eine blaue Jeans, schwarze Schuhe und eine Strickmütze. Wer Hinweise auf diese Personen geben kann, sollte sich bei der Polizei in Büsum unter der Telefonnummer 04834 / 95200 melden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de