FL: Harrislee – Bundespolizei verhaftet gesuchten Mann

Im Rahmen der verstärkten Binnengrenzfahndung kontrollierten Bundespolizisten gestern Abend gegen 20.45 Uhr einen dänischen PKW am ehemaligen Grenzübergang Harrislee.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten fest, dass gegen den 22-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Ihm wurde die Möglichkeit gegeben, die geforderte Geldstrafe in Höhe von 681,- Euro zu begleichen.

Da er die Summe aufbringen konnte, durfte er die Dienststelle der Bundespolizei verlassen. Ihm blieben 15 Tage Haft erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de