Flensburg: Polizei sucht Zeugen nach sexuellem Übergriff

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und Hinweisgeber eines sexuellen Übergriffs in Flensburg. Die Tat soll sich in der vergangenen Woche, am Mittwochabend (19.01.22) zwischen 22:00 und 24:00 Uhr in der Glücksburger Straße ereignet haben.

Die Geschädigte habe sich ab ca. 20:00 Uhr auf dem Südermarkt an der Plattform aufgehalten. Dort sei sie gegen 22:00 Uhr auf zwei Männer getroffen, mit denen sie vom Südermarkt durch die Angelburger Straße, über den Hafermarkt und die Glücksburger Straße gegangen sei. Im Bereich zwischen der Hohlwegschule und der Mommsenstraße sei man in einen Seitenweg oder Hinterhof gegangen. Dort sei die Geschädigte mit einem Messer bedroht und zu sexuellen Handlungen gezwungen worden.

Die beiden Männer werden folgendermaßen beschrieben:

1. Person:

– ca. 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß
– korpulent, schwarze Haare, kurzer Bart
– dunkle Bekleidung
– dunkler Teint
– sprach deutsch mit Akzent
2. Person:

– ca. 25 Jahre alt, sportliche Statur, schwarze Haare
– dunkle Bekleidung
– dunkler Teint
– sprach deutsch mit Akzent
Die Kriminalpolizei fragt: Wer hat die Geschädigte und die Täter auf dem Südermarkt oder auf ihrem Weg in die Glücksburger Straße gesehen? Wer hat zur Tatzeit Rufe im Bereich des Tatortes gehört? Wer kann Angaben zu den beiden Tätern machen?

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0461 – 484 0 beim Kommissariat 2 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de