FL: Kreis Schleswig-Flensburg: Mutmaßlicher Autodieb festgenommen

Nach intensiven Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizei Schleswig und des Landeskriminalamtes wurde Mittwochabend (22.12.21) ein mit Haftbefehl gesuchter 30-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet festgenommen.

Der Mann steht im Verdacht, im November einen hochwertigen Audi Q 5 entwendet zu haben. Ermittler der Kriminalpolizeistelle Schleswig kamen dem Mann schnell auf die Spur und hatten bereits Anfang Dezember versucht, ihn an seiner Wohnung im Kreisgebiet festzunehmen und das Fahrzeug sicherzustellen. Dabei gelang dem Mann die Flucht, bei der sich ein Kriminalbeamter nur durch einen Sprung zur Seite davor retten konnte, von dem Wagen erfasst zu werden. Außerdem wurde eine weitere Person gefährdet und der Audi erlitt einen Totalschaden. In dem Wagen wurde eine Schreckschusswaffe gefunden.

In den gestrigen Abendstunden konnten die Ermittler den Mann mit Hilfe von Spezialisten aus dem Landeskriminalamt Schleswig-Holstein erneut in einer Wohnung im Kreisgebiet aufspüren. Kurz darauf wurde er bei Verlassen des Hauses festgenommen. Er führte einen Elektroschocker mit sich.

Gegen den 30-Jährigen wurde am Donnerstag Haftbefehl erlassen, dieser wurde gegen Auflage außer Vollzug gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de