FL: Owschlag – Gesuchter Dieb hat Drogen in der Unterhose; Freundin löst ihn aus

Samstagmorgen gegen 02:00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen rumänischen VW Jetta an der Autobahnabfahrt Owschlag in Fahrtrichtung Flensburg.

Das Fahrzeug führte ein 36-jähriger Mann. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er von einer Staatsanwaltschaft mittels Haftbefehl wegen Diebstahls gesucht wurde. Eine andere Staatsanwaltschaft fahndete zwecks Aufenthaltsermittlung wegen Betrugs nach dem Mann.

Jetzt wurde er verhaftet und ihm die Möglichkeit gegeben, durch Zahlung der Geldstrafe in Höhe von 1200,- Euro einer 70 tägigen Haftstrafe zu entgehen. Zunächst konnte er den Geldbetrag nicht aufbringen. Gegen Morgen erreichte er dann seine Freundin, die die Summe bei einer Polizeidienststelle in Hamburg einzahlte und ihm so der Gang ins Gefängnis erspart blieb.

Da bei seiner Durchsuchung noch zwei kleine Plastikbehälter mit Kokain in der Unterhose aufgefunden und durch die Beamten sichergestellt wurden, muss er sich jetzt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de