FL: Husum – Jugendliche überqueren Gleise mit Fahrrädern

Freitagnachmittag wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Husumer Bahnhofs Zeuge eines lebensgefährlichen Fehlverhaltens. Zwei Jugendliche hatten nach Durchfahrt eines Zuges die Gleise überquert, um zum anderen Bahnsteig zu gelangen. Beide Jungen hatten ihr Fahrrad dabei.

Die Beamten sprachen die beiden 12 und 14-Jährigen an und wiesen diese auf ihr lebensgefährliches Fehlverhalten hin. Die Jugendlichen gaben an, den Weg abkürzen zu wollen.

Die Bundespolizisten führten ein Belehrungsgespräch und wiesen auf die sichere Bahnunterführung hin. Die Eltern wurden kontaktiert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de