FL – Vier vermisste Jugendliche in Schutzgewahrsam genommen; Haftbefehl vollstreckt

Heute Morgen gegen 01.45 Uhr wurde die Bundespolizei über vier allein reisende Jugendliche ohne Fahrschein im Zug von Hamburg informiert. Bei Ankunft des Zuges im Flensburger Bahnhof übergab der Zugbegleiter die Personen an die Bundespolizisten.

Die Ermittlungen ergaben, dass die vier Jungen im Alter von 14 bis 16 Jahren als vermisst galten und bereits zur Fahndung ausgeschrieben waren.

Die Beamten nahmen die „Ausreißer“ in Schutzgewahrsam und übergaben sie an das Jugendamt in Flensburg.

Gestern Abend wurde bei der Kontrolle eines Rumänen im Einreisezug aus Dänemark festgestellt, dass der 28-Jährige mit Haftbefehl gesucht wurde. Er konnte jedoch die festgelegte Geldstrafe bezahlen und entging einer 10-tägigen Haft.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243