BPOL-FL: FL Weiche – Rauschgift im Zug sichergestellt; Gleisüberschreitungen verhindert

Bundespolizisten stellen Rauschgift im Zug sicher.
Foto Bundespolizei

Flensburg (ots)

Samstagmorgen kontrollierten Bundespolizisten den Einreisezug aus Dänemark. Nach dem Zustieg in Flensburg Weiche stellten die Beamten den Geruch von Marihuana fest. Bei der Kontrolle von zwei dänischen Männern fanden die Bundepolizisten jeweils in den Seitenfächern der Koffer Rauschgift. Insgesamt wurden vier Gramm Haschisch und zwei Gramm Marihuana sichergestellt. Die Männer im Alter von 19 und 20 Jahren erwarten nun Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Samstagnachmittag stellte eine Streife der Bundespolizei am Stellwerk in Flensburg Weiche zwei Männer fest, die im Begriff waren die Bahngleise zu überschreiten. Die Beamten schritten sofort ein und stellten die Männer zur Rede. Sie gaben an, sich nur umsehen zu wollen.

Die Beamten belehrten die Männer im Alter von 28 und 44 Jahren über das Verbot und die Lebensgefahr beim Betreten der Bahnanlagen. Sie zeigten sich wenig einsichtig und müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de