FL: NMS – Diebstahl in 16 Fällen – Bundespolizisten verhaften gesuchten Aserbaidschaner

Gestern Mittag wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im Zug aus Hamburg gerufen. Ein Zugbegleiter hatte einen Reisenden ohne Fahrkarte im Zug kontrolliert.

Bei Ankunft des Zuges standen die Bundespolizisten auf dem Bahnsteig und übernahmen die Person. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass es sich um einen 41-jährigen Aserbaidschaner handelte. Er muss mit einem Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen rechnen.

Darüber hinaus kam noch ein offener U-Haftbefehl „zum Vorschein“. Die Staatsanwaltschaft Kiel suchte ihn wegen Diebstahlshandlungen in 16 Fällen. Er hatte gemeinschaftlich in verschiedenen Elektronikmärkten, Discountern und im Outletcenter Bekleidung, elektronische Ware sowie Parfum im Wert von mehr als 4000,- Euro entwendet.

Der Mann wurde verhaftet und nach richterlicher Vorführung in die JVA eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 030/2045612243