BPOL-FL: Elmshorn – Bundespolizisten nehmen stark alkoholisierten „Schwarzfahrer“ (4,01 Prom.) in Schutzgewahrsam

Bundespolizisten nehmen alkoholisierten Mann in Schutzgewahrsam.
Foto Bundespolizei

Gestern Abend gegen 17.00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im Elmshorner Bahnhof gerufen. Der Zugbegleiter eines Regionalexpress hatte offensichtlich Schwierigkeiten mit einem Reisenden ohne Fahrkarte.

Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Elmshorn stellten die Beamten den Mann fest. Dieser war zunächst nicht ansprechbar und wirkte stark alkoholisiert. Schließlich erlangten die Beamten die Aufmerksamkeit des Mannes und dieser wurde auf Weisung des Zugbegleiters von der Weiterfahrt ausgeschlossen.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 4,01. Der 38-jährige Ghanaer wurde in Schutzgewahrsam genommen. Er wurde an die Besatzung eines alarmierten Rettungswagen übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de