FL: FL – Bundespolizei verhaftet gesuchten Rumänen im grenzüberschreitenden Zug

Gestern Abend gegen 18.15 Uhr kontrollierten Bundespolizisten den grenzüberschreitenden Einreisezug aus Dänemark. Bei der Kontrolle der Reisenden wurde ein Mann festgestellt, gegen den ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Der 50-jährige Rumäne wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Dort wurde ihm der Haftbefehl eröffnet und ihm die Gelegenheit gegeben, die Geldstrafe in Höhe von 698,50 Euro zu begleichen.

Da er dies nicht konnte, wurde er in die JVA eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 25 Tage.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 030/2045612243