BPOL-FL: Sieverstedt – Unerlaubt Waffen im PKW mitgeführt; Anzeige

Symbolbild
Quelle: Bundespolizei

Gestern Mittag gegen 13:00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Mercedes mit deutscher Zulassung auf der BAB 7 Parkplatz Jalm. Fahrzeugführer war ein 45-jähriger Deutscher, der sich ordnungsgemäß gegenüber den Beamten ausweisen konnte.

Bei der genaueren Inaugenscheinnahme des PKW stellten die Bundespolizisten fest, dass sich griffbereit in der Seitenablage der Fahrertür ein Elektroimpulsgerät befand. Da dieser sogenannte „Elektroschocker“ kein amtliches Prüfzeichen (PTB) aufwies, ist das Führen so eines Gerätes verboten.

In einer Sporttasche im Kofferraum wurde dann auch noch ein Einhandmesser sowie ein Teleskopschlagstock aufgefunden.

Da der Mann auch hierfür kein berechtigtes Interesse zum Führen nachweisen konnte, wurden die drei Waffen sichergestellt und den 45-jährigen erwarten Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 – 3132 105
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de