Flensburg: betrunkener Fahrradfahrer verursacht Unfall

Am späten Dienstagnachmittag (20.10.2020) gegen 17.00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer gegen einen im Junkerhohlweg parkenden Pkw fuhr.

Nach ersten Erkenntnissen stand der 37-jährige Flensburger unter dem Einfluss berauschender Mittel und verletzte sich bei dem Zusammenstoß mit dem Pkw leicht. Er flüchtete zu Fuß vom Unfallort und konnte durch die eingesetzten Beamten vor seiner Wohnung angetroffen werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, er muss sich nun unter anderem wegen einer Straßenverkehrsgefährdung verantworten.

Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass auch Fahrradfahren unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln gefährlich – und ab Überschreitung bestimmter Grenzwerte verboten – ist. Führen Sie nur dann ein Fahrzeug, wenn Sie fahrtüchtig sind!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Anna Rehfeldt
Telefon: 0461 / 484 2009