SE: Quickborn – Einbrüche in Pkw

In der vergangenen Nacht ist es im Quickborner Stadtgebiet zu mehreren Einbrüchen in Pkw gekommen.

Überwiegend im sogenannten „Dichterviertel“ rund um die Hölderlin-, Lenau-, Rilke- und Liliencronstraße drangen Unbekannte in die dort geparkten Pkw ein und entwendeten Wertsachen wie Notebooks, Portmonees, Sonnenbrillen, Bargeld und Smartphonezubehör.

Auch im Bereich der AKN-Bahnhöfe „Quickborn“ und „Quickborn Süd“ kam es zu einzelnen Taten.

Bislang hat die Polizeistation Quickborn in diesem Zusammenhang sieben Strafanzeigen aufgenommen.

Die Ermittler bitten um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen im Bereich der Tatorte unter 04106 63000.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang darum, Wertgegenstände in keinem Fall, auch nicht versteckt, im Auto zurückzulassen. Das Diebesgut ist meist zudem vom Versicherungsschutz ausgenommen.

Lassen Sie ihr Navigationsgerät nicht im Wagen zurück. Auch die Halterung sollte entfernt werden.

Auch Ausweise, Fahrzeugpapiere, Hinweise zur Wohnanschrift oder Hausschlüssel sollten nie im Fahrzeug bleiben. Zum Diebstahl könnte sonst noch ein Wohnungseinbruch hinzukommen.

Bewahren Sie keine Wertsachen im Kofferraum auf. Nehmen sie bei Übernachtungen auf Urlaubs- oder Geschäftsreisen sämtliches Gepäck aus dem Kofferraum.

Halten Sie auch während der Fahrt Ihr Fahrzeug verschlossen, um Blitzdiebstähle aus dem Fahrzeug, z. B. während des Haltens an einer Kreuzung, zu verhindern.

Stellen Sie ihr Fahrzeug auf belebten und gut beleuchteten Parkplätzen ab.

Weitere Informationen sowie eine Informationsbroschüre erhalten Sie hier:

https://www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/17-bremsen-sie-diebe-rechtzeitig-aus/

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de