SE: Bad Bramstedt – Festnahme nach Einbruch in Apotheken im Stadtgebiet

Am Donnerstag (20.01.2022) konnte in den frühen Morgenstunden ein 18-jähriger Mann vorläufig festgenommen werden, der im Verdacht steht, in zwei Apotheken eingebrochen zu haben.

Kurz nach 06:00 Uhr meldete ein Sicherheitsunternehmen der Regionalleistelle in Elmshorn einen Einbruchalarm, der in einer Apotheke in der Straße Kirchenbleeck ausgelöst hatte.

Die umgehend eingesetzten Polizeibeamten aus Bad Bramstedt stellten wenig später einen Einbruch fest. Weitere Streifenwagen aus Boostedt, Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg wurden zur Fahndung im Nahbereich eingesetzt.

Polizeibeamte aus Kaltenkirchen stellten im Zuge dieser Maßnahmen eine beschädigte Eingangstür bei einer weiteren Apotheke in der Straße Bleeck fest.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Objekts konnte ein 18-jähriger Mann aus Unna widerstandslos vorläufig festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung seiner Person konnte Münzgeld im unteren dreistelligen Bereich aufgefunden werden.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Ermittlungen und nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft in Kiel wurde der Beschuldigten aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Heranwachsende wird sich wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls in zwei Fällen verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de