POL-SE: Wedel – Tätlicher Angriff durch Rennradfahrer nach Verkehrskontrolle

Bad Segeberg (ots)

In Wedel ist es am Dienstagnachmittag (18.01.2021) zu einem tätlichen Angriff durch einen Rennradfahrer gekommen, der sich einer Verkehrskontrolle entzogen hatte und auf der Flucht durch Polizeibeamte gestellt wurde.

Eine Streife des Polizeireviers Wedel hielt um 13:50 Uhr einen Rennradfahrer im Wedeler Galgenberg an, da dieser während der Fahrt auf seinem Smartphone getippt hatte.

Angeblich hatte der Mann keinen Ausweis bei sich. Während ein Beamter die mündlich angegebenen Daten im Streifenwagen überprüfte, stieß der Mann sein Rad unvermittelt gegen die bei ihm stehende Beamtin und lief in Richtung Im Winkel davon.

Die Beamtin fing das Rad ab, setzte ihm nach und stellte den 23-Jährigen in einem nahen Kellerniedergang.

Während die Beamtin den Wedeler zu Boden brachte und ihm Handfesseln anlegte, wehrte er sich gegen die Maßnahmen und sperrte sich.

Erwartungsgemäß stimmten die zuvor angegebenen Personalien nicht. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Einsatzkräfte zudem Marihuana auf.

Die Polizisten nahmen den jungen Mann mit auf die Dienststelle. Hier konnte seine Identität ermittelt werden.

Die Überprüfung des Fahrrads ergab, dass dieses in Hamburg als gestohlen gemeldet war.

Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der Mann entlassen.

Ihm droht ein Verfahren unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Tätlichen Angriffs, versuchter gefährlicher Körperverletzung und falscher Namensgabe.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de