POL-SE: Bilsen – Blinder Passagier im Blumenkohl

Bad Segeberg (ots)

Nach dem Aufgriff einer Robbe in der vergangenen Woche in Elmshorn bot sich heute (30.12.2021) einer Streife der Polizeistation Quickborn in Bilsen ein erstaunlicher Anblick.

Gegen 10:30 Uhr meldete sich ein Gemüseverkäufer von einem Parkplatz in der Straße Am Denkmal in Bilsen und teilte mit, ein Tier aufgefunden zu haben. Zudem wäre eine Transportkiste hilfreich.

Aus dem Einsatzbericht ergab sich folgender Hergang:

„Vor Ort gab man an, im Blumenkohl einen „blinden Passagier“ festgestellt zu haben. Blind war der ungebetene Gast jedoch ganz und gar nicht. Beim Blick in die Blumenkohlkiste starrten uns zwei voneinander unabhängige Augen aus dem Gestrüpp an. Die Augen gehörten einen etwa neun Monate alten Chamäleon, welches offenbar gemeinsam mit dem Blumenkohl die beschwerliche Reise aus Frankreich nach Bilsen angetreten hatte. Der vermutlich gebürtig aus Afrika stammende Vierbeiner ließ sich die immensen Reisestrapazen nicht anmerken und wurde durch uns wohlauf in Empfang genommen.

Eine weitere Fernreise konnte dem Schuppenkriechtier anschließend erspart werden und so ging es nonstop von Bilsen nach Klein Offenseth-Sparrieshoop in die dortige Wildtierauffangstation. Dort wurde das Tier bei bester Gesundheit in die fähigen Hände der Tierpfleger übergeben.“

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de