SE: Bark – Schwerer Verkehrsunfall auf der B 206

Sonntagnachmittag (14.11.2021) ist es auf der Bundesstraße 206 in Höhe der Abzweigung nach Todesfelde (Landesstraße 78) zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen gekommen, bei dem sich eine Fahrerin schwere Verletzungen zugezogen hat.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 55-Jähriger aus Bad Segeberg die Bundesstraße in Fahrtrichtung Bad Segeberg mit einem VW-Bus und geriet aus bislang unbekannter Ursache um 16:15 Uhr in Höhe der Abzweigung in den Gegenverkehr.

Hier kam es zu einer Kollision mit einem auf der Linksabbiegespur nach Todesfelde entgegenkommenden Mercedes.

Kameraden der Feuerwehr befreiten die 75-jährige Mercedes-Fahrerin aus dem Umland aus ihrem Pkw. Rettungskräfte brachten die Schwerverletzte in ein Krankenhaus nach Lübeck.

Nach erster Einschätzung bestand Lebensgefahr. Die Fahrer des VW blieb nach derzeitigem Stand unverletzt.

Beamte der Polizeistation Leezen nahmen einen Verkehrsunfall auf und zogen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzu.

An den beiden Fahrzeugen dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein.

Ein Abschleppunternehmen barg die Unfallwagen.

Die Unfallstelle blieb für zweieinhalb Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de