SE: Henstedt-Ulzburg – Festnahme nach Wohnungseinbruch

Am späten Donnerstagnachmittag (11.11.2021) ist es in der Straße An der Alsterquelle in Henstedt-Ulzburg zu einem Einbruch in eine Doppelhaushälfte durch zwei Täter gekommen. Polizeibeamte nahmen im Rahmen der Fahndung einen Tatverdächtigen vorläufig fest.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen drangen die beiden Einbrecher um 17:20 Uhr gewaltsam durch ein Fenster in das Wohnhaus ein und entwendeten Bargeld.

Der betroffene Anwohner war nicht zu Hause, konnte aber via Live-Übertragung die Täter auf seinem Smartphone beobachten und informierte die Polizei.

Mehrere Streifenwagen begaben sich zum Tatort.

Bei Eintreffen der ersten Beamten entfernten sich zwei Männer über einen Fußweg in Richtung der Norderstedter Straße.

Die Einsatzkräfte verfolgten die beiden Tatverdächtigen zu Fuß. Beamte der Polizeistation Henstedt-Ulzburg nahmen nach kurzer Verfolgung einen 39-Jährige aus Stapelfeld vorläufig fest. Dem zweiten Einbrecher gelang die Flucht.

Die Beamten brachten den Beschuldigten zum Dienstgebäude nach Pinneberg und übergaben ihn an die Kolleginnen und Kollegen des Kriminaldauerdienstes.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel entließen die Beamten den Festgenommenen aus Mangel an Haftgründen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Pinneberg zu dem flüchtigen Täter dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de