POL-SE: Schenefeld (bei Hamburg) – Festnahme nach versuchter räuberischer Erpressung auf Tankstelle

Bad Segeberg (ots)

Sonntagnachmittag (03.10.2021) ist es in der Lornsenstraße in Schenefeld zu einer räuberischen Erpressung und in der Folge zur Festnahme des 16-jährigen Täters durch die Polizei gekommen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen betrat der Täter die Tankstelle um 16:37 Uhr und forderte die Angestellte unter Vorhalt eines Küchenmessers zur Herausgabe von Bargeld auf.

Ein hinzukommender Zeuge rief um Hilfe. Der Jugendliche ergriff daraufhin ohne Beute die Flucht in Richtung der Straße Am Wasserberg.

Mehrere Streifenwagen fahndeten nach dem Flüchtigen.

Anhand der Personenbeschreibung nahm eine Streife des Polizeireviers Rellingen kurz vor 17:00 Uhr einen 16-jährigen Hamburger in der Mittelstraße vorläufig fest.

Am Montag wurde auch das Messer in einem Gartenteich im Kreuzweg aufgefunden. Eine aufmerksame Anwohnerin hatte das Küchenmesser in ihrem Teich entdeckt und die Polizei informiert.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen entließen die Ermittler den Jugendlichen aus Mangel an Haftgründen und übergaben ihn in die Obhut einer Einrichtung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de