POL-SE: Elmshorn Barmstedt – Polizei stoppt Trunkenheitsfahrten

Bad Segeberg (ots)

Am Dienstag (28.09.2021) haben Polizeistreifen zwei Fahrten unter Alkoholeinfluss in Elmshorn und Barmstedt festgestellt.

Barmstedt – Um 21:45 Uhr stoppte eine Streife der Polizeistation Barmstedt einen Roller in der Feldstraße.

Bei der Kontrolle des 46-jährigen Barmstedters stellten die Beamten deutlichen Atemalkoholgeruch fest.

Ein Test ergab über 1,8 Promille.

Die Polizisten nahmen den Fahrer mit auf die Dienststelle und ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, die durch einen Arzt entnommen wurde.

Die Beamten stellten sowohl den Führerschein als auch den Zündschlüssel sicher und entließen den Mann im Anschluss.

Elmshorn – Kurz vor 22:00 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge den Verdacht der Trunkenheit auf einen Honda.

Die Fahrerin hatte kurz zuvor an der Kasse eines Supermarktes vor ihm gestanden und deutlich angetrunken gewirkt.

Nachdem die Frau anschließend mit dem Pkw davonfuhr, informierte der Zeuge die Polizei.

Die Beamten stellten den Honda kurz darauf auf einem Parkplatz in der Lindenstraße stehend fest. Der Motor lief noch.

Die 53-jährige Fahrerin bestritt allerdings gefahren zu sein. Ein Atemalkoholtest ergab über zwei Promille.

Die eingesetzten Polizeibeamten ordneten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an und nahmen die Elmshornerin mit auf das Revier.

Hier entnahm ein Arzt eine Blutprobe.

Weiterhin beschlagnahmten die Beamten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt.

Beide Fahrzeugführer erwarten Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de