SE: Norderstedt – Räuberische Erpressung am Einkaufszentrum

Freitagabend (30.07.2021) ist es in der Berliner Allee im Gang zwischen einem Handy- und einem Schuhgeschäft des dortigen Einkaufszentrums zu einem Raubdelikt zum Nachteil von zwei Jugendlichen aus Norderstedt (14 und 15) gekommen, zu dem die Kriminalpolizei aktuell nach Zeugen sucht.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen soll es gegen 18:30 Uhr zwischen den Geschädigten und zwei weiteren bislang unbekannten männlichen Jugendlichen zu einem Streit gekommen sein.

Im weiteren Verlauf sollen die Unbekannten den Geschädigten Bageld und ein Paar Airpods abgenommen haben.

Bevor die beiden Tatverdächtigten in Richtung Coppernicusstraße flohen, schlug einer der Täter dem 14-Jährigen ins Gesicht.

Die beiden Täter sollen ungefähr 15 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und von schlanker Statur gewesen sein. Vom Phänotypus her könnten beide aus dem arabischen Raum stammen. Beide sprachen fließend deutsch.

Der erste Täter trug eine graue Nike-Jogginghose, weiße Nike-Schuhe, einen dunklen Pullover und eine schwarze Nike-Bauchtasche um den Oberkörper.

Der zweite Täter war mit einer grauen Jogginghose und einer Stoffjacke bekleidet, die auf einer Seite blau, auf der anderen pink war.

Die Geschädigten erstatteten Strafanzeige beim Polizeirevier Norderstedt. Die anschließende Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang erfolglos.

Die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Identität und weitere Fluchtrichtung der Tatverdächtigen geben können.

Die Ermittler bitten um sachdienliche Hinweise unter 040 52806-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416