POL-SE: Henstedt-Ulzburg – Solidaritäts-Demonstration gegen rechte Gewalt

Bad Segeberg (ots)

Am Samstag (17.07.2021) ist es in der Innenstadt zu einer Demonstration/ Kundgebung des Henstedter Bündnisses für Demokratie und Vielfalt, des Hamburger Bündnisses gegen Rechts im Kreis Pinneberg, der Initiative Segeberg-bleibt-bunt und des Bündnisses gegen Rechts gekommen.

Die genehmigte Veranstaltung begann um 14:00 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Henstedt-Ulzburger Marktplatz. Im Anschluss führte ein Aufzug über die Hamburger Straße, Norderstraße, Jahnstraße, Beckersbergstraße und Hamburger Straße zurück zum Marktplatz.

In der Beckersbergstraße/ Jahnstraße gab es um 15:05 Uhr eine Zwischenkundgebung. Die Teilnehmer setzten ihren Aufzug dann für eine weitere Zwischenkundgebung auf der Hamburger Straße fort, um schließlich zum Marktplatz zurückzukehren.

Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Die Verkehrsteilnehmer wurden durch eine Rundfunkdurchsage aufgefordert, den Ortsteil Ulzburg weiträumig zu umfahren.

Aus polizeilicher Sicht verlief die Versammlung weitestgehend störungsfrei. Die Veranstaltung wurde um 16:10 Uhr ohne besondere Vorkommnisse auf dem Marktplatz beendet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de