SE: Bevern – Autofahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag (06.07.2021) ist es in der Hauptstraße in Bevern, beim Ortseingang aus Richtung Ellerhoop, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr ein 58-jährige Barmstedter gegen 15.40 Uhr mit seinem Opel auf der Landesstraße 110 aus Richtung Ellerhoop kommend in Richtung Bevern. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Mann mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn und kam von der Fahrbahn ab. Es kam zu einer Kollision mit einem Leitpfosten, einem größeren Stein und einem Schachtdeckel. Schließlich prallte das Auto frontal gegen einen Baum. Die Polizei geht zurzeit davon aus, dass kein weiterer Verkehrsteilnehmer beteiligt war.

Rettungskräfte transportierten den Schwerverletzten in ein nahegelegenes Krankenhaus. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf derzeit 3000 EUR.

Die Polizeistation Barmstedt hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie hat ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen den Autofahrer eingeleitet, da der Verdacht besteht, dass der Mann während der Fahrt kurzzeitig eingeschlafen war.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Holger Matzen
Telefon: 04551-884-2020