FW-SE: Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft Carportbrand in Garbek Um 2:48 Uhr gingen zunächst nur in Garbek und Travenhorst die Sirenen. Die Feuerwehren wurde zu einem Carportbrand in den Eichenweg gerufen.

Garbek (ots)

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehr wurde sofort klar, dass der Brand mit den alarmierten Kräften nicht zu bewältigen war. Das Carport, eine Kombination aus Fahrzeugstellplätzen, Werkstatt und Lagerbereich mit einer Größe von ca. 60 m² war komplett verraucht und der Zugang zum Gebäude stellte sich als sehr schwierig da. Einsatzleiter Claus Taube erhöhte sofort auf Feuer Groß, um weitere Einsatzkräfte an die Einsatzstelle zu beordern. Um ausreichend Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle zu haben, wurde final bis auf das Alarmstichwort Feuer 4 erhöht. Das Feuer hatte sich bereits im kompletten Gebäude als Schwelbrand ausgebreitet und war auch in die teilweise vorhandene Zwischendecke gezogen. Es wurde sich gewaltsam Zugang zum Gebäude verschafft. Als ausreichend Zugänge geschaffen worden sind, kam es zu einer Durchzündung. Mit mehreren Atemschutzgeräteträgern konnte die Brandbekämpfung im Innen- und Außenbereich erfolgreich durchgeführt werden.

Um 3:56 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, Einsatzleiter Claus Taube konnte um 4:18 Uhr der Leitstelle West „Feuer aus“ melden.

Insgesamt waren von der Feuerwehr ca. 100 Einsatzkräfte vor Ort.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren: Garbek, Travenhorst, Nehms, Krems II, Rohlstorf, Berlin, Hamdorf, Seedorf-Schlammersdorf, Hornsdorf-Hornsmühlen, Amt-Trave-Land mit Gefahrguterkundung und Führungsgruppe, Kreisfeuerwehrverband mit Kreiswehrführer und 2 Pressesprecher, Kreisfeuerwehrzentrale mit der Rufbereitschaft, RKiSH mit einem Rettungswagen und die Polizei Segeberg und Pinneberg. Bilder: C. Rüter Pressesprecher KFV Segeberg

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Kreispressewart
Sönke Möller
Telefon: 0173 6141091
E-Mail: s.moeller@kfv-segeberg.org

(Visited 382 times, 1 visits today)