SE: Pinneberg. Autofahrer verursacht unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein einen Verkehrsunfall

Am 17.05.2021, gegen 16:55 Uhr ist in der Rellinger Straße (Pinneberg) zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Verursacher unter Drogenbeeinflussung stand und ohne Führerschein unterwegs war.

So befuhr ein 31jähriger Fahrer aus Pinneberg mit seinem Pkw Ford Mustang die Rellinger Straße in Richtung Thesdorfer Weg und prallte auf den voraus wartenden Pkw Toyota Yaris einer 47jährigen Frau aus Pinneberg. Der Toyota wurde durch die Aufprallwucht noch gegen ein weiteres Fahrzeug, einen Pkw Opel Astra eines 27jährigen Mannes aus Heist, geschoben. Dieser wartete verkehrsbedingt in Höhe der Tankstelle. Beide Beteiligten im Opel und Toyota wurden dabei leicht verletzt.

Die alarmierte Polizeistreife stellte bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit fest, dass der Verursacher unter Drogenbeeinflussung stand. Ein Vortest verlief positiv. Zudem legte der 31jährige einen gefälschten kroatischen Führerschein vor. Die Entnahme einer Blutprobe führte ein Arzt auf der Wache durch. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 EUR eingeschätzt.

Der Beschuldigte muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, einer Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205