POL-SE: Hasloh – Drei Täterinnen bei versuchten Wohnungseinbruchdiebstahl überrascht – Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstag (10.12.2020) bemerkte eine Zeugin um 12:18 Uhr drei verdächtige Personen vor einem Einfamilienhaus in der Ladestraße in Hasloh.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand versuchten zwei unbekannte Personen gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus zu erlangen, während eine dritte Täterin „Schmiere“ stand. Beim Erblicken der Zeugin flüchteten die drei augenscheinlich jungen Täterinnen über die Bahngleise der AKN in Richtung Dorfstraße.

Zum entstanden Sachschaden können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden.

Die drei flüchtigen Frauen werden wie folgt beschrieben: alle nicht älter als 20 Jahre, südländisches Aussehen. Eine Täterin trug eine dunkle Jacke mit Kapuze, evtl. Tarnfleck, schwarzer Mund-Nasen-Schutz. Eine andere Täterin war bekleidet mit grauer Jogginghose und schwarzen Schuhen sowie einer Kapuzenjacke. Die dritte junge Frau war mit einer Kapuzenjacke bekleidet.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg sucht nun Zeugen, die die drei Frauen in Hasloh gesehen haben und Hinweise über ihren Verbleib geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04101 -202- 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de