SE: Kaltenkirchen – Pkw angefahren und geflohen Fahrt unter Alkoholeinfluss

Montagabend (30.11.2020) ist es in der Kaltenkirchener Schützenstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein VW die Tür eines parkenden Pkw angefahren hat und anschließend geflohen ist.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen stand ein Chevrolet auf einer Parkfläche parallel der Schützenstraße in Richtung Königsstraße in Höhe Wiesenhofstraße.

Der 50-Jährige Fahrer des Chevrolets aus dem Kreis Segeberg stand an der bereits geöffnete hinteren zur Fahrbahn weisenden linken Tür.

Um 18:38 Uhr kollidierte ein VW aus bislang unbekannter Ursache mit der geöffneten Fahrzeugtür des Chevrolets.

Der 50-Jährige Fahrer des Chevrolets wurde nicht erfasst.

Der VW kehrte kurz darauf zurück, entfernte sich nach einem kurzen Gespräch allerdings in Richtung Oersdorf.

Eine Überprüfung der Halteranschrift in Bilsen ergab, dass der 41-jährige mutmaßliche Fahrer unter Alkoholeinfluss gestanden haben dürfte.

Ein Atemalkoholtest ergab über 1,1 Promille.

Die Beamten veranlassten daraufhin die Entnahme von Blutproben und beschlagnahmten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel den Führerschein.

In der letzten Nacht (01.12.2020) stoppte eine Streife des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Neumünster um 00:25 Uhr einen VW Passat in der Schmalfelder Straße in Kaltenkirchen.

Im Rahmen der Kontrolle konnte der 45-jährige Fahrer aus Kaltenkirchen keinen Führerschein vorlegen. Nach eigenen Angaben habe er diesen bereits 2019 wegen einer Trunkenheitsfahrt abgeben müssen.

Die Beamten stellten bei ihm Atemalkoholgeruch fest. Ein Test ergab über 1,1 Promille.

Die Polizisten ordnete die Entnahme einer Blutprobe an und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416