POL-SE: Norderstedt Verkehrsunfall mit schwer verletztem 15jährigen Radfahrer

Am 06.11.2020, gegen 08.10 Uhr ist es in Norderstedt, im Einmündungsbereich Segeberger Chaussee/Wilhelm-Busch-Platz zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 35jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai aus Norderstedt bog nach rechts auf die Segeberger Chaussee ein und kollidierte auf der Furt mit einem 15jährigen Radfahrer.

Der Radfahrer war mit seinem Mountainbike auf der linken Straßenseite der Segeberger Chaussee mit Fahrtrichtung Glashütte unterwegs und querte während des Einbiegemanövers des Pkw die Furt zur Straße Wilhelm-Busch-Platz.

Nach der Kollision und dem folgenden Aufprall auf der Fahrbahn hat sich der Radfahrer schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen, die Autofahrerin verletzte sich nicht. Der 15jährige wurde durch herbeigerufene Rettungskräfte notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei in Norderstedt hat die Ermittlungen gegen die Autofahrerin aufgenommen, die sich nach ersten Erkenntnissen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung nach einer Vorfahrtsmissachtung verantworten muss. Gegen den Radfahrer wird wegen Verstoßes gegen das Rechtsfahrgebot ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de