POL-SE: Groß Offenseth-Aspern – Schwerlast- und Gefahrgutkontrolle

Heute (27.10.2020) hat der Schwerlast und Gefahrgut-Überwachungsdienst des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn in der Dorfstraße, Ecke Hauptstraße, eine Verkehrskontrolle durchgeführt.

Schwerpunkt der Kontrolle war der gewerbliche Güterverkehr, die Ladungssicherung und der technische Zustand der Fahrzeuge.

Insgesamt kontrollierten die Einsatzkräfte 22 Fahrzeuge und beanstandete davon sechs.

Ein polnischer Holztransporter war um 48 Prozent überladen. Zudem war die Ladung nicht ausreichend gesichert. Die Beamten nahmen daraufhin 320 Euro Sicherheitsleistung.

Der Fahrer eines weiteren Transportes war ohne Führerschein unterwegs. Eine Abfrage ergab, dass gegen ihn eine Führerscheinsperre vorlag. Ihm droht ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Gleiches droht dem Fahrer eines Milchlasters, bei dem der Führerschein abgelaufen war.

Im Laderaum eines Transportes stellten die Beamten losen bzw. ungesicherten Kies fest.

Hinzu kamen ein Verstoß gegen die Lenk- und Ruhezeiten und aufgrund nicht mitgeführter Fahrzeugpapiere.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de