Bad Segeberg: Boostedt/ Bad Segeberg – Polizeidirektion Bad Segeberg dankt zwei Mädchen und einem Senior für ihr umsichtiges Verhalten

Quelle: Polizeidirektion Bad Segeberg
(von links: Diethard Kurzer, Evelyne Reischneider, Alicia Jürß, Leitender Polizeidirektor Andreas Görs)

Bad Segeberg (ots)

Am Mittwoch, den 23.09.2020, ist es in den Räumen der Polizeidirektion Bad Segeberg zu einer Belobigung der besonderen Art gekommen.

Vorausgegangen war ein Einsatz, der sich bereits am 03.06.2020 in Boostedt ereignete. Die damals 9jährige Alicia Jürß und ihre Freundin Evelyne Reischneider hörten auf dem Heimweg von der Schule vom Löschteich in der Latendorfer Straße laute Schreie.

Vor Ort bemerkten sie dann eine ältere Frau, die offensichtlich in den Teich gefallen war und sich am Teichrand nur mühsam über Wasser hielt.

Die beiden Mädchen zögerten nicht lange und liefen direkt zum nahegelegenen Tennisplatz, um dort Hilfe zu holen.

Dem alarmierten 78jährigen Boostedter Diethard Kurzer gelang es, die Frau bis zum Eintreffen der Rettungskräfte über Wasser zu halten.

Die 77jährigen Rentnerin, die häufiger an dem Löschteich spazieren geht, wurde nach dem Vorfall vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, aus dem sie dann aber auch zügig wieder entlassen wurde. Eine Nachfrage durch die Polizeistation in Boostedt ergab, dass sich die Dame bester Gesundheit erfreut. Die Frau verdankt ihren Helfern vermutlich durch ihr beherztes Handeln ihr Leben.

Dieses couragierte und umsichtige Verhalten wurde nun vom Leitenden Polizeidirektor Andreas Görs in den Räumen der Polizeidirektion Bad Segeberg im Rahmen einer feierlichen Stunde gewürdigt.

Andreas Görs fand Dankesworte für die drei Lebensretter und brachte zum Ausdruck, dass durch das beherzte Eingreifen der drei Boostedter die Rentnerin vor dem Ertrinken bewahrt wurde. Mit den Worten: „Eurer und Ihr Verhalten war vorbildlich. So viel Engagement und Initiative kann man sich nur von Jedem wünschen.“, verabschiedete sich der Leitendende Polizeidirektor Andreas Görs von den drei Boostedtern.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Updated: 24. September 2020 — 10:25