POL-SE: Pinneberg. Pkw steht bis zum Türschloss in der Pinnau und löst Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus

Zeugen meldeten der Polizei am heutigen Dienstag, 15.09.2020, gegen 06.27 Uhr, von der Straße Hindenburgdamm (Pinneberg) aus, einen Pkw Audi mittig im Fluss „Pinnau“ und bis zu den Türgriffen unter Wasser stehen.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten aufgrund der beschlagenen Scheiben zunächst nicht erkennen, ob sich noch Personen im Pkw Typ A4 Kombi befinden würden. Dies bestätigte sich dann aber nicht. Der Pkw wurde von der Feuerwehr mit einer Seilwinde aus dem Fluss geborgen.

Die Beamten ermittelten als Unfallfahrer schnell einen 37jährigen Mann aus dem Pinneberger Umland und stellten bei der Überprüfung starken Alkoholgeruch fest, eine Atemmessung ergab einen Wert von 1,4 Promille.

Eine sodann von einem Richter angeordnete Entnahme einer Blutprobe führte ein Arzt auf der Wache durch. Der Führerschein ist von der Polizei beschlagnahmt worden.

Unklar ist noch, aus welchen Beweggründen der 37jährige mit seinem Fahrzeug auf einem nicht für den Verkehr freigegebenen und unbefestigten Wirtschaftsweg unterwegs und über die Uferböschung in den Fluss gefahren war.

Der Beschuldigte muss sich nun der Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr verantworten und mit einem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 04551-884-0
E-Mail: Kai.Haedicke-Schories@polizei.landsh.de