POL-SE: Uetersen – Öffentlichkeitsfahndung der Kriminalpolizei

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Kriminalinspektion Pinneberg anlässlich eines Raubdeliktes in Uetersen im Kreis Pinneberg veröffentlicht die Polizei eine Videosequenz sowie Videoprints mit der Bitte um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der bewaffnete Raubüberfall ereignete sich am späten Abend des 15. Mai 2020 im Bereich der Jahnstraße. Ein bislang unbekannter Täter betrat den Verkaufsraum einer Tankstelle, bedrohte einen Angestellten mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Näheres zu der Räuberischen Erpressung ist der Medieninformation der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 18. Mai 2020 um 12.09 Uhr unter

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4599761

unmittelbar zu entnehmen.

Die Ermittler wenden sich jetzt mit den Aufzeichnungen erneut an die Öffentlichkeit und bitten unter 04101-2020 um weitere Hinweise zu den auf den Bildern sowie auf dem Video abgelichteten Personen.

Bilder und Video sind auf der Internetseite der Landespolizei Schleswig-Holstein unter „Fahndungen“ einstellt.

Hier geht es zu dem Video und den beiden Videoprints:

https://t1p.de/8u4m8

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de