FW-PI: Großbrand in einem Landwirtschaftlichen Betrieb

Datum: Freitag, 24. April 2020, 18.33 Uhr +++ Einsatzort: Klein Offenseth-Sparrieshoop, Austraße +++ Einsatz: FEU 5 (Feuer, fünf Züge)

Klein Offenseth-Sparrieshoop – Aktuell sind mehr als 150 Einsatzkräfte dabei einem Großbrand auf einem Landwirtschaftlichen Betrieb in Klein Offenseth-Sparrieshoop zu löschen.

Dort ist aus bisher ungeklärter Ursache gegen 18.33 Uhr zu einem Brand in einer Maschinenwerkstatt und Stallgebäude gekommen. Aufgrund der zahlreichen Anrufer in der Kooperativen Regionalleistelle West in Elmshorn wurde bereits früh eine Alarmstufenerhöhung durchgeführt. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine deutliche Rauchentwicklung wahrnehmen.

Die Brandbekämpfung erfolgt ausschließlich von außen über mehrere handgeführten Strahlrohre sowie über eine Drehleiter. Eine Brandausbreitung auf weitere Gebäudeteile konnte durch den schnellen Einsatz der Einsatzkräfte verhindert werden.

Die Wasserversorgung vor Ort gestaltet sich schwierig, somit erfolgt die Wasserversorgung über eine längere Wegstrecke. Die nach ersten Aussagen in etwa 50 Tiere, die sich im betroffenen Stallgebäude befanden, wurden durch den Landwirt ins freie gelassen. Mit Hilfe eines Baggers werden nun die betroffenen Hallenteile auseinander genommen um den Brand komplett zu löschen.

Durch das Feuer wurde nach jetzigem Stand keine Person verletzt. Die Löscharbeiten werden sich voraussichtlich bis in die Nachtstunden hinziehen. Ermittlungen zur genauen Brandursache sowie der entstandene Sachschaden stehen noch aus.

Es wird unaufgefordert nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
Fax: (04121) 265951
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.de