SE: Elmshorn Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Joggerin

Am 05.04.2020, gegen 20.15 Uhr ist es in Elmshorn, im Bereich der Straßen Papenhöhe, Hasenbusch zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen.

Ein 32jähriger Fahrer (wohnhaft in Elmshorn) eines Krades befuhr mit seiner Maschine der Marke Kawasaki Ninja die Straße Flamweg in Richtung der Straße Papenhöhe. Im Kreuzungsbereich der Straßen Kaltenhof/Papenhöhe/Hasenbusch/Flamweg kam es dann auf der Fahrbahn zu einer Kollision mit einer 39jährigen Joggerin (wohnhaft in Elmshorn).

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei und den Angaben anwesender Zeugen hat die Joggerin aus Richtung der Straße Kaltenhof die Fahrbahn unmittelbar vor dem herannahenden Krad gequert und sich nach der Kollision und dem folgenden Aufprall schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen.

Der Motorradfahrer konnte seine Maschine nach dem Anprall mit der Joggerin nicht mehr manövrieren und kam zu Fall, wurde durch den Sturz leicht verletzt. Beide Beteiligten wurden durch herbeigerufene Rettungskräfte erstversorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei in Elmshorn hat die Ermittlungen gegen beide Unfallbeteiligte aufgenommen, die sich nun wegen des Verdachts der gegenseitigen fahrlässigen Körperverletzung, der Vorrangsmissachtung und vonseiten des Kradfahrers möglicherweise auch eines Geschwindigkeitsverstoßes verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– zZt. Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 0173 / 24 33 182
E-Mail: Kai.Haedicke-Schories@polizei.landsh.de