SE: Pinneberg – Betrunken vor Einsatzfahrzeug abgebogen – Blutprobe angeordnet

  • Post Author:
  • Post Category:Bad Segeberg

Am Mittwoch, den 18. März 2020, ist es in Pinneberg beinahe zu einem Zusammenstoß zwischen einem Streifenwagen und einem Opel gekommen. Bei einer anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand.

Gegen 20:30 Uhr befuhr eine Streifenwagenbesatzung die Mühlenstraße in Richtung Westring. Die Beamten waren zu einer vermeintlichen Schlägerei unterwegs und hatten dazu Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. Als sie einen Opel überholen wollten, bog dieser ohne zu blinken nach links in den Kirchhofsweg ab. Durch ein Brems- und Ausweichmanöver konnten die Polizisten einen Zusammenstoß mit dem Opel verhindern. Da die Leitstelle kurz darauf Entwarnung geben konnte – der Streifenwagen war bei der Schlägerei nicht mehr erforderlich – entschlossen sich die Beamten, den Opel zu kontrollieren.

Bei dem Fahrer, einem 28-jährigen Pinneberger, stellten sie eine Atemalkoholkonzentration von 1,15 Promille fest. Ihm wurde auf dem Polizeirevier von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Fahrzeugschlüssel sowie den Führerschein des Mannes behielt die Polizei ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

(Visited 4 times, 1 visits today)