SE: Pinneberg – Sperrmüllbrand zieht leerstehendes Gebäude in Mitleidenschaft

Am Montag, den 16. März 2020, kam es zu einem Sperrmüllbrand in Pinneberg. Auch ein Gebäude wurde beschädigt.

Gegen 0:30 Uhr meldeten Passanten der Polizei über Notruf ein Feuer in der Berliner Straße. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen etwa 20 Meter breiten, brennenden Sperrmüllhaufen fest. Das Feuer hatte die Fassade eines angrenzenden, leerstehenden Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr löschte den Brand ab. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Gebäudeschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und beschlagnahmte den Brandort. Im Verlaufe des Tages werden Beamte der Kriminalpolizei Pinneberg die Brandstelle genauer untersuchen. Wer zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 04101-2020 mit der Polizei Pinneberg in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de