SE: Polizeidirektion Bad Segeberg / Verkehrskontrollergebnisse

Das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg hat im Rahmen der Tispol-Woche „Truck and Bus“ am Donnerstag, den 21.02.2019 von 08:00 bis 13:00 Uhr eine gemeinsame Verkehrskontrolle mit Kräften des Lübecker Zolls durchgeführt. Im Fokus stand die Überwachung des Schwerlastverkehrs. Insgesamt waren zwölf Beamte und ein Diensthund im Einsatz.

Auf dem Rastplatz Negernbötel an der B 205 und am Barker Einschnitt an der B 206 richteten die Beamten zwei stationäre Kontrollstellen ein. Eine zivile Videowagenbesatzung war ebenfalls in den Einsatz eingebunden. An der B 206 waren drei Zollbeamte mit einem Diensthund an den Kontrollen beteiligt.

Insgesamt wurden 40 LKW und sieben PKW kontrolliert. Folgende Verstöße wurden festgestellt:

2 x fehlende Ladungssicherung;2 x Überladung; 4 x kein Gurt angelegt; 2 x mangelnde Beleuchtung; 3 x Überbreite/- bzw. Höhe; 9 x Geschwindigkeitsüberschreitung; 27 x Fahrpersonalgesetz.

Einmal wurde wegen Überladung die Weiterfahrt untersagt. Insgesamt wurden 450 Euro an Sicherheitsleistungen genommen. Weiterhin konnten insgesamt 2600 Euro an noch zu zahlenden Bußgeldern von Ausländern vollstreckt werden.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 – 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Spread the love
Updated: 22/02/2019 — 19:38