HL: OH Lensahn Mittelschutzplanke auf BAB1 bei Lensahn beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Bereits am Mittwoch, den 06.01.2021, wurde auf der BAB1 zwischen dem Rastplatz Hasselburger Mühle und der Anschlussstelle Lensahn ein Teil der Mittelschutzplanke durch einen unbekannten Verursacher beschädigt. Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht wurden am Unfallort aufgefundene Fahrzeugteile ausgewertet. Die Spur führt zu einem BMW. Vor diesem Hintergrund sucht die Autobahnpolizei in Scharbeutz weitere Zeugen.

Nach derzeitigem Sachstand hat sich der Verkehrsunfall am 06.01.2021 gegen 18.00 Uhr ereignet. Betroffen ist die Mittelschutzplanke auf der BAB1 zwischen dem Rastplatz Hasselburger Mühle und der Anschlussstelle Lensahn in Fahrtrichtung Fehmarn. Zehn Elemente der Schutzvorrichtung wurden aus der Flucht gedrückt, der Sachschaden beläuft sich auf circa 3600 Euro. An der Unfallstelle stellten die Beamten Spuren und Trümmerteile sicher, die einem BMW zuzuordnen sind. Weitere Ermittlungen ergaben, dass am Tag des Unfalls mehr als ein Fahrzeug an der Unfallstelle gehalten hat und weitere Verkehrsteilnehmer das Geschehen beobachtet haben.

Vor dem Hintergrund der fortlaufenden Ermittlungen sucht die Autobahnpolizei in Scharbeutz die Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, Angaben zu dem BMW machen können und ggf. an der Unfallstelle angehalten haben. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04524- 70770 oder per Mail unter Scharbeutz.PABR@polizei.landsh.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach – Pressesprecher –
Telefon: 0451 / 131-2004
Fax: 0451 / 131 – 2019