SE: BAB A 23 Elmshorn. Zeugen melden illegales Straßenrennen von Hamburg bis Elmshorn – Polizei sucht weitere Zeugen

Zeugen meldeten über den Notruf der Polizei am 16.12.2020 gegen 20:00 Uhr ein offensichtliches Straßenrennen auf der BAB A 23 von der A 7 kommend mit Fahrtrichtung Norden. So befuhren zwei schwarze Fahrzeuge mit PI-Kennzeichen (Audi Q 7 und BMW 7er-Serie) nach den Angaben der Zeugen unter ständigem gegenseitigen Überholen und verbotswidrigem Überholen anderer Verkehrsteilnehmer die BAB A 23 vorbei an den Pinneberger Anschlussstellen. Auf andere Fahrzeuge wurde aggressiv aufgefahren, Überholwege geschnitten, die gefahrene Geschwindigkeit wurde auf deutlich über 200 km/h eingeschätzt.

Die Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenfahrzeugen der Polizei führten zu einer Anhaltekontrolle auf der Wittenberger Straße nachdem die Fahrer der beiden Fahrzeuge die BAB an der Anschlussstelle Elmshorn verlassen hatten.

Die zwei 20 und 22 Jahre alten Männer aus dem Quickborner Umland müssen sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten und mit einem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.

Die Polizei sucht zuvor noch dringend weitere Zeugen, denen die Fahrweise dieser beiden Tatverdächtigen aufgefallen ist. Die Ermittlungen führt das Autobahnrevier Elmshorn, die Ermittler sind unter der Rufnummer 04821 / 602 5300 zu erreichen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205