SE: Rellingen/A 23 – Berliner Autofahrer am frühen Morgen auf der A 23 mit 2,69 o/oo unterwegs

Zeugen meldeten am heutigen Donnerstag (22.10.2020) einen Fahrer, der mit seinem VW T5 auf der BAB A 23 in Richtung Hamburg in Schlangenlinien und über beide Fahrspuren unterwegs war.

Die Polizei stoppte das Fahrzeug gegen 06:20 Uhr zwischen Anschlussstellen Pinneberg-Mitte und Pinneberg-Süd und leiteten es von der Autobahn. Die Beamten stellten bei der Überprüfung des 45jährigen Fahrers aus Berlin starken Alkoholgeruch fest, eine Atemmessung ergab einen Wert von 2,69 Promille.

Die Entnahme einer Blutprobe führte ein Arzt auf der Wache in Rellingen durch. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, der Autofahrer muss sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr verantworten und hat mit einem Entzug der Fahrerlaubnis zu rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205