NMS: 200422-2-pdnms Verkehrsunfall mit LKW auf der A7 Höhe Bönningstedt

Aufgrund dessen, dass der 22 jährige Fahrer eines LKW vermutlich am Steuer eingeschlafen war, kam es auf der A 7 Höhe Bönningsstedt, Fahrtrichtung Hamburg, am heutigen Tag gegen 11.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit erheblichen Schaden. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen LKW und fuhr vom rechten Fahrstreifen über den Standstreifen in die Außenleitplanke. Hierbei wurden über 20 Segmente der Außenschutzplanke beschädigt, weiter wurden noch einige Leitpfosten sowie ein Verkehrszeichen beschädigt. Der LKW des 22 jährigen Fahrer wurde auch so stark beschädigt, dass dieser von einem Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen und einem Schock in ein Krankenhaus nach Hamburg. Der rechte und der mittlerer Fahrstreifen mussten während der Unfallaufnahme zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr gesperrt werden, der Verkehr wurde auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es entstand ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Bereich.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Updated: 22. April 2020 — 18:10