SE: Struvenhütten – Zeugenaufruf nach illegaler Ablagerung von Schlachtabfällen

Nach dem Fund von Schlachtabfällen in Struvenhütten ermittelt der Umweltschutztrupp der Polizei. Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am Freitag, den 10. Januar 2020, fanden Passanten in der Hauptstraße vier blaue Müllsäcke. Sie waren an den Abfallcontainern in Höhe des Klärteiches abgestellt und mit Tierresten gefüllt. Eine anschließende Überprüfung durch die Polizei ergab, dass es sich bei dem Inhalt augenscheinlich um Schlachtabfälle von Schafen oder Lämmern handelt.

Der Umweltschutztrupp des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer in zeitlicher Nähe zum 10. Januar verdächtige Beobachtungen am Fundort gemacht hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 04551-8840 bei den Ermittlern zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

(Visited 91 times, 1 visits today)
Updated: 13. Januar 2020 — 15:39